Hauptnavigation

Waldbrand Lieberoser Heide - THW hilft mit:

THW-Kräfte bauten gestern mit Rohr- und Schlauchverbindungen, Zwischenbecken und Pumpen eine stabile Löschwasserversorgung über 2,5 Kilometer für die Feuerwehr auf.

Das THW unterstützt die Feuerwehren bei der Waldbrandbekämpfung in der Lieberoser Heide umfangreich. Seit gestern am frühen Nachmittag bauten THW-Kräfte mit Rohr- und Schlauchverbindungen, Zwischenbecken und Pumpen eine stabile Löschwasserversorgung auf. Über eine Strecke von 2,5 Kilometern durch das Waldgebiet beliefert das THW seit gestern 21.45 Uhr rund um die Uhr die Löschfahrzeuge der Feuerwehren kontinuierlich mit Löschwasser.

Heute übernahm das THW zusätzlich die mobile Kraftstoffversorgung für alle Einsatzfahrzeuge im Waldbrandgebiet. Damit die Feuerwehren in den für sie zugänglichen Bereichen so dicht wie möglich zum Löschen vordringen können, sind seit gestern THW-Kraftfahrer mit ihrem Bergeräumgerät und dem Kipper direkt im Auftrag der Einsatzleitung unterwegs. So können sie zügig neue Wegeverbindungen für die Löschfahrzeuge herrichten.

Das THW ist weiterhin mit der Fachberatung eng in der Einsatzkoordinierung eingebunden. Eine THW-Führungskomponente ist inzwischen auch vor Ort. Insgesamt sind jetzt zurzeit rund 20 THW-Kräfte aus Brandenburg und Berlin unterstützend tätig. Seit Einsatzbeginn sind es insgesamt 45 THW-Kräfte.

Redaktion

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service