Hauptnavigation

Kräfteablösung beim Einsatz Moorbrand in Meppen

Gestern kamen THW-Kräfte vom Zugtrupp aus Berlin Pankow vom Einsatz „Moorbrand in Meppen“ zurück. Ihrem Ablöse-Team aus Berlin Friedrichshain-Kreuzberg hatten sie zuvor die Einsatzstelle „Meldekopf“ übergeben.

In der Nacht zu Freitag letzter Woche hatten sich die vier Pankower auf den Weg nach Meppen begeben und betrieben seitdem im Schichtbetrieb gemeinsam mit dem Zugtrupp des THW Stadthagen diesen Meldekopf. In einer Turnhalle mit 400 Schlafplätzen organisierten sie die An- und Abreise der Brandschutzeinheiten aus dem Bundesgebiet, zu dem neben Feuerwehren auch das THW und DRK-Kräfte gehören.

Als weiteres Ablöseteam bereitet sich nun der Zugtrupp aus Berlin Treptow-Köpenick vor. Eine weitere Führungsstelle erhält gerade Verstärkung durch eine ehrenamtliche Führungskraft des Landesverbandes.
Aus dem Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt waren bislang 38 THW-Kräfte eingebunden und zurzeit sind es noch 6 THW-Ehrenamtliche. Am vergangenen Donnerstag hatten Berliner THW-Kräfte aus Spandau, Neukölln und Marzahn-Hellersdorf Zelte zusammen gezogen und zügig zum Kräfte-Bereitstellungsraum in Meppen transportiert. Einen 50.000-Liter-Faltbehältersystem brachten THW-Kräfte aus Wittenberge in der Nacht zu Freitag nach Meppen. Der Trupp Mobiler Hochwasserpegel aus Treptow-Köpenick hatte zusätzliche Pegel für die Wasserstandsüberwachung im Einsatzgebiet zur Verfügung gestellt.

Während die Einsatzkräfte des THW in Schichtsystemen rund um die Uhr arbeiten, sind die Anwohnerinnen und Anwohner sowie andere Interessierte nicht tatenlos geblieben: Dankschreiben und –Bilder, Hilfsangebote und Unterstützung erreichten die Einsatzkräfte tagtäglich in einem Ausmaß, welches diese selbst überrascht. Das THW ist auf Anforderung und zur Unterstützung der Bundeswehrfeuerwehr nun seit zwei Wochen in Meppen beim Moorbrand im Einsatz.

Redaktion

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Ereignis

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service