Hauptnavigation

Neue THW-Unterkunft für Brandenburg an der Havel

Mit offenen Türen und einer vielseitigen Präsentation zeigte sich am Samstag der Ortsverband Brandenburg an der Havel in seiner neuen und sehr zentral gelegenen Unterkunft der Öffentlichkeit.

Viele Interessierte kamen am Nachmittag zum Tag der offenen Tür in die Upstallstraße 13 in 14772 Brandenburg an der Havel. Zuvor berief Vizepräsident Gerd Friedsam mit Kay Kuckert einen neuen Ortsbeauftragten, Landesbeauftragter Sebastian Gold gratulierte. Kay Kuckert gehört seit 1998 zum THW in Brandenburg an der Havel. Der Vizepräsident übergab im Beisein vieler Gäste dem Ortsbeauftragten symbolisch einen Schlüssel für die neue Liegenschaft. Unter dem Dach der großen Fahrzeughalle können alle Fahrzeuge und die Ausstattung untergebracht werden. Das war leider bislang am alten Standort nicht so. Das THW-Team freut sich über die moderne und flächenmäßig großzügige neue Liegenschaft. Zum Ortsverband gehören 70 THW-Helferinnen und -Helfer, darunter 12 Junghelferinnen und Junghelfer.

Der neue Standort ist sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden, das THW ist damit in die Stadt gezogen. Der Umzug war ein großer Kraftakt für das THW-Team, er wurde über ein Jahr hinweg schrittweise vollzogen. In ihren Grußworten würdigten MdB Dr. Dietlind Tiemann und Andreas Höger, Referatsleiter beim Bundesinnenministerium, das ehrenamtliche Engagement und die Leistungen der THW-Kräfte. Sie wünschten dem THW-Team am neuen Standort einen guten Start, viel Erfolg und Spaß mit ihrem Ehrenamt. Als Vertreter der Stadt sprach Dr. Wolfgang Erlebach und brachte seine Freude über den neuen Standort zum Ausdruck. Ortsbeauftragter Kay Kuckert dankte den Helferinnen und Helfern, die während der Umzugsphase viel Zeit und Engagement aufbrachten. Mit Blick in die Zukunft zählt er weiterhin auf dieses Engagement und hofft auf viele neue Menschen, die in seinem Team mit anpacken und die THW-Gemeinschaft erleben möchten.

Das THW-Team präsentierte sich am Nachmittag beim Tag der offenen Tür den vielen Gästen. Mitmachen konnten die Gäste unter anderem bei einem Technik-Workshop. Für die kleineren Besucherinnen und Besucher waren neben der THW-Riesenrutsche eine Bobbycarrennstrecke, eine Torwand und eine Hüpfburg aufgebaut.

Die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes freuen sich über weitere Interessierte, die sich zukünftig für das ehrenamtliche Mitwirken im THW-Team begeistern können.

Redaktion

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service