Hauptnavigation

THW baut Steg am Elb-Südufer bei Wittenberg

THW-Ehrenamtliche bauen 50 Meter langen Zugangssteg zur Fußgängerbrücke über die Elbe

Bereits seit Dienstag bauen ehrenamtliche THW-Einsatzkräfte aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin einen insgesamt 50 Meter langen Steg, um von den Elbwiesen am Südufer einen Zugang über den Deich bis zur geplanten Fußgängerbrücke über die Elbe zu schaffen. Heute sind rund 60 THW-Kräfte dafür im Einsatz. An diesen Zugangssteg wird dann zunächst zum Probelauf am Samstag eine Pontonbrücke der Bundeswehr angedockt. Diese soll ab Sonntag die Stadt Wittenberg mit den Elbwiesen zum Festgottesdienst verbinden.

Das THW setzt für den Bau des Fußgängersteges umfangreiches Material des Einsatz-gerüstbausystems ein. Für die Bauvorbereitung, die Transport-Tätigkeiten und den Stegebau sind unter anderem das Bergeräumgerät und Geländestapler im Einsatz. Mit Mehrzweckarbeitsbooten sichern die THW-Helferinnen und –Helfer auch wasserseitig die Arbeiten ab. Mobile Beleuchtungsaggregate sorgen bei Einbruch der Dämmerung für Helligkeit. Heute kamen noch THW-Pontons hinzu, die zusätzliche Anlegemöglichkeiten für Einsatzkräfte am Elbufer schaffen.
Das THW ist vielfältig auf Anforderung des Landkreises Wittenberg im Einsatz. Neben den Stegbaumaßnahmen ist das THW mit Fachberatern in den koordinierenden Einsatzstäben beratend tätig und intensiv beim Aufbau und Betrieb der Kommunikationsstrukturen eingebunden. Ab Samstag übernehmen unter anderem die Verpflegungstrupps des THW die Versorgung der zahlreich hinzugezogenen Einsatzkräfte in den Bereitstellungsräumen.

Vom 24. bis 28. Mai 2017 findet in Berlin und Wittenberg der 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag statt. Zum Höhepunkt des Kirchentages am Sonntag werden zum Festgottesdienst rund 100.000 Besucher auf den Wittenberger Elbwiesen erwartet. Bereits am Samstagabend beginnt das Programm vor der Schlosskirche und auf den Elbwiesen südlich der Altstadt.

Kontakt:
Pressestelle THW-Landesverband BEBBST, Ellen Krukenberg: 0173 5101356

THW Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt/ Pressestelle

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service