Hauptnavigation

Tunnelbrand

Das THW unterstützt mit Licht, Führung und Kommunikation bei einer Bahnübung im Osterbergtunnel.

Am Samstagmorgen hieß es Großeinsatz im Saalekreis, es war nur zur Übung! Ein verunglückter Bauwagen spielte eine große Rolle im Szenario, er geriet im Osterbergtunnel in Brand.

Verantwortlich für die Alarmierung war der Landkreis Saalekreis, welcher seine lang geplante Großübung auf der ICE-Trasse durchführte. Mehr als 300 Einsatzkräfte des Brand- und Katastrophenschutzes wurden für die Übung alarmiert. Dazu gehörten die THW-Ortsverbände aus Halle (Saale) und Merseburg.

Der THW-Ortsverband Merseburg hatte die Beleuchtungsarbeiten am Tunneleingang zu übernehmen. Die Hallenser Kameradinnen und Kameraden der Fachgruppe Führung/Kommunikation unterstützten die Einsatzleitung in Steigra.

Neben dem THW waren auch Freiwillige Feuerwehren, DRK, DLRG, ASB, Bundes- sowie Landespolizei und Notfallmanager der Deutschen Bahn AG im Einsatz. Der Leiter des Ordnungsamtes, Jörg Heinze, machte sich persönlich ein Bild von der professionellen Zusammenarbeit der vielen verschiedenen Organisationen. Er sprach den ehrenamtlichen Einsatzkräfte seinen Dank für das große Engagement aus.

Marco Bohrer /Christoph Parthier

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service