Hauptnavigation

Ronny Prudlik (52), Merseburg

„Die Technik und der Zusammenhalt faszinieren mich“

Der Zusammenhalt untereinander und wie sich THW-Teams im Einsatz ergänzen und miteinander verzahnt arbeiten, das ist es, was Ronny am THW begeistert. Es wird nie langweilig: „Bei jeder Übung und bei jedem Einsatz lerne ich immer wieder etwas Neues dazu“, sagt Ronny.

Ronny ist Helfer in der Fachgruppe Räumen. Er fährt das starke Bergeräumgerät. Damit können zum Beispiel Sandsäcke, Big Packs und andere schwere Lasten transportiert und verladen werden. Zum Beispiel bei Hochwasser, nach heftigen Stürmen, Explosionen kommt er mit seiner Fachgruppe und räumt mit dem Fahrzeug die Flächen von Schutt und Trümmerteilen frei. Oft hilft das THW mit diesem Fahrzeug auch der Feuerwehr bei der Brandbekämpfung. So ziehen Bergeräumgerätefahrer die Glutnester zum Ablöschen hervor.

Ronny kam im Jahr 2000 zum THW-Ortsverband Merseburg, weil er eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung als Ausgleich zum Büroalltag suchte: „ Ich habe die blauen Autos stehen sehen. Da ich mich schon immer für Technik interessiere, schaute ich im nächstgelegenen THW-Ortsverband vorbei. Es gab eine sehr herzliche Begrüßung und bereits vier Wochen später hatte ich meinen ersten Einsatz. Inzwischen habe ich in ganz Deutschland THW-Freunde“, freut sich Ronny. Denn bei jedem überregionalen Einsatz, wenn THW-Teams zur Verstärkung aus anderen Regionen hinzugeholt werden, kommen neue Bekanntschaften hinzu.

Auch die familiäre Atmosphäre im eigenen Ortsverband findet er toll: „ Alle sind füreinander da, ich fühle mich wohl im Team“, sagt er. In seiner Familie bekommt er Rückhalt für sein THW-Ehrenamt: „Meine Frau bestärkt mich und zeigt immer wieder Verständnis, wenn ich für Einsätze und die anderen Dinge viel Zeit aufwende. Wir sind jetzt seit 30 Jahren verheiratet und ich bin froh, dass sie mich bei meinem THW-Hobby unterstützt“, meint Ronny.

Stand: 15.03.2016

Navigation und Service