Hauptnavigation

Einsätze

Hier gibt es Berichte über Einsätze im In- und Ausland des Landesverbandes Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt in chronologischer Reihenfolge.

Der THW-Fachberater verschaffte sich einen Eindruck von der Stabilität des Hauses nach dem Brand.

Brand im Fachwerkhaus

Nach dem Brand in einem Fachwerkhaus in Luckenwalde unterstützte das THW die Kriminalpolizei bei der Ermittlung der Brandursache. Der Brand hatte sich am Donnerstagabend ereignet.
Pumparbeiten in Siedlung "Pfefferluchgraben".

Pfefferluchgraben: Pumparbeiten nach Dauerregen

Infolge der schweren Regenfälle in den vergangenen Tagen forderte das Bezirksamt Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf am Freitag erneut das THW zu Pumparbeiten im Bereich Pfefferluchgraben an.
In Zeesen pumpten Lübbener THW-Kräfte ein Wohngebiet frei.

Wasser marsch…in Leegebruch und Zeesen

Wohin mit den Wassermassen, die sich in den Ortslagen nach dem Starkregen der letzten Tage gesammelt und Wohnhäuser und Straßen überflutet hatten? Die Gemeinde Leegebruch (Landkreis Oberhavel) nördlich von Berlin und Zeesen (bei Königs Wusterhausen) kämpften besonders stark mit den Auswirkungen des Starkregens der vergangenen Tage. Das THW half mit Großpumpen.
In Bohnsdorf lief ein Auffangbecken über und drohte einen Baumarkt zu überschwemmen, das THW pumpte.

Dauerregen über Berlin und Brandenburg

Ausnahmezustand in Berlin und schwierige Lage in Brandenburg: Starkregenfälle überfluteten am Donnerstag die Hauptstadt sowie weite Teile Brandenburgs. Seit gestern sind dort insgesamt 480 THW-Kräfte aus 24 Ortsverbänden des Landesverbandes zur Unterstützung der Feuerwehren im Einsatz.
Gemeinsam rücken Kräfte von THW und Feuerwehr in Dessau an, die vom Gewittersturm auf Hausdächer und Oberleitungen gestürzten Bäume zu beseitigen.

Gewittersturm mit Folgen

Starker Regen, grelle Blitze, Hagel und heftige Winde. Nach dem Unwetter half das THW an vielen Einsatzorten…
Aufräumarbeiten nach dem Sturm.

Sturmtief „Paul“: Im Einsatz mit der Bahn

Am Donnerstag fegte Sturmtief "Paul" auch über Berlin und Brandenburg. Vielerorts wurden Bäume entwurzelt und umgeworfen. So auch auf einer Bahnstrecke in Brandenburg, wo das THW zum Einsatz kam. Dort war der Zugverkehr wegen mehrerer Bäume auf Schienen und Oberleitungen unterbrochen.
Die Besuchermassen strömen über die Pontonbrücke und über den vom THW gebauten Deichübergang Richtung Festwiese.

33 Grad, kein Ventilator….kein Hitzefrei für Einsatzkräfte

Gestern und heute stiegen die Temperaturen über 30 Grad Celsius und trotzdem gibt es kein Hitzefrei für die in Wittenberg tätigen Einsatzkräfte.
Maßarbeit! Die Pontonbrücke wird mit der EGS Konstruktion verbunden.

Generalprobe auf der Elbe

Bei Sommerhitze gab es heute in Wittenberg gegen Mittag eine besondere Generalprobe auf der Elbe.
Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK)

Festgottesdienst in Wittenberg: Der Countdown läuft…

Zwei Tage vor dem Festgottesdienst besuchten Präsident Albrecht Broemme und Landesbeauftragter Manfred Metzger die THW-Kräfte, die im Auftrag des Landkreises Wittenberg und der Johanniter-Unfallhilfe e.V. bei den Vorbereitungen zum Festgottesdienst des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages unterstützen.
Zugangssteg zur temporären Elb-Brücke

Deutscher Evangelischer Kirchentag Berlin-Wittenberg:

THW baut Stegverbindung zur Elbwiese bei Wittenberg

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service