Hauptnavigation

Daten und Fakten

Beim Saalehochwasser 2011 evakuierten die Hallenser THW-Helfer Einwohner ihrer Stadt. THW-Helfer sind auf Anforderung zur Stelle, wenn in der Region ihre Hilfe gebraucht wird. Im Fall von größeren Schadenslagen werden sie auch bundesweit herangezogen.
Quelle: THW/ Robin Krawczyk

Zum Bereich des Landesverbandes Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt gehören fünf Regionalbereiche mit den Regionalstellen und die Dienststelle der Landesbeauftragten in Berlin. Die insgesamt 87 hauptamtlich Beschäftigten betreuen die THW-Ortsverbände in den drei Bundesländern und sind eine Schnittstelle zu den anderen Organisationen der inneren Sicherheit, zu Politik, Wirtschaft und zu den Verwaltungen auf Regional- und Landesebene.

In jedem Landkreis, jeder kreisfreien Stadt und allen Berliner Bezirken gibt es mindestens einen THW-Ortsverband. Die Ortsverbände verfügen über Bergungsgruppen und Fachgruppen mit spezieller Technikausstattung. Diese THW-Kräfte können im Fall von größeren Schadenslagen auch bundesweit zur Hilfe heran gezogen werden. Derzeit engagieren sich in den drei Bundesländern über
• 3.800 Helferinnen und Helfer ehrenamtlich
• in 49 Ortsverbänden.
Der Mädchen- und Frauenanteil in der Helferschaft liegt in unserem Landesverband bei 18 Prozent, was über dem Bundesdurchschnitt liegt.

Die THW-Helfer_innen des Landesverbandes leisteten im Jahr 2018 rund 43.430 Stunden für Einsätze und 12.557 Stunden für sonstige technische Hilfeleistungen. Rund 139.000 Stunden brachten die THW-Ehrenamtlichen des Landesverbandes für Ausbildungsmaßnahmen auf (Ausbildung, Übungen, Lehrgänge, Wettkämpfe).

Auch die THW-Jugend ist sehr aktiv. Insgesamt 692 Mädchen und Jungen lernen in den Jugendgruppen auf spielerische Art wie Technik zu bedienen ist und wie damit geholfen werden kann.

Gerne heißen wir auch neue Helferinnen und Helfer bei uns willkommen. Wissenswertes zum Engagement im THW finden Sie in der Rubrik Mitmachen-Unterstützen.

Die hauptamtlichen Mitarbeiter_innen der Regionalstellen stehen in den fünf Regionalbereichen (RB) Berlin, Potsdam, Frankfurt (Oder), Magdeburg und Halle (Saale) für die Betreuung der Ortsverbände mit ihren ehrenamtlichen Einsatzkräften zur Verfügung.

Die Landessprecher sind das Sprachrohr der ehrenamtlichen Helfer_innen.
Sie werden für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt und vertreten die Belange der Helfer_innen ebenfalls in den verschiedenen Gremien und Ausschüssen innerhalb des THW.

Land Berlin
Landessprecher: Mathias Neumann
stellvertretende Landessprecher: Kai Birke, Dietmar Hinz

Land Brandenburg
Landessprecher: Daniel Kurth
stellvertretender Landessprecher: Tobias Reinhold

Land Sachsen-Anhalt
Landessprecher: Michael Borgmann
stellvertretende Landessprecher: Eike Waldmann gen. Seidel, Marcus Olewicz

Zusatzinformationen

Navigation und Service